Herzlich willkommen am Wissenschaftszentrum Weihenstephan

Herausforderungen von heute - Forschung und Lehre für morgen

Das 21. Jahrhundert steht vor großen Herausforderungen: Die Sicherung der Welternährung, die Verknappung fossiler Energieträger und der Klimawandel sind Themen unserer Zeit. Zur Bewältigung dieser Aufgaben ist Spitzenforschung nötig – sowohl in den Grundlagen als auch in der Anwendung. Dabei kommt den Lebenswissenschaften eine wichtige Rolle zu, denn sie umfassen das gesamte Themenspektrum, von der Nahrungsmittelproduktion über die Bereitstellung biogener Rohstoffe bis hin zur Bewahrung einer lebenswerten Umwelt.

Neues aus dem WZW

10.05.2017

Forschungscluster enable sucht Teilnehmer für Studie zum Ernährungsverhalten: Wo sind Freisings starke Männer?

Messung des Taillenumfangs (Bild: enable-Studienzentrum / TUM)

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Forschungsclusters enable an der Technischen Universität München (TUM) suchen Männer im Alter zwischen 40 und 65 Jahren mit einem Taillenumfang größer als 102 cm für eine Studie zum...[mehr]


03.05.2017

Berufliche Bildung an der TUM: Feierliche Übergabe der IHK-Abschlusszeugnisse

v.l.n.r.: Xaver Adamczyk, Carolin Rulofs, Sandra Duschl, Andrea Zehetmeier, Johanna Hainzinger, Niko Straub, Anna-Lena Nadler, Marcel Kelkel (Ausbildungszentrum der Technischen Universität München, AuTUM), Patrick Albrecht, Christopher Neufeld (Förderpreis des Präsidenten für herausragende Leistungen während der Ausbildung), Tomislav Marjanovic (Förderpreis des Präsidenten für herausragende Leistungen, außerdem Innungssieger) und Philip Villanueva-Schultheiß (Foto: Andreas Battenberg / TUM)

Im Rahmen einer Feierstunde erhielten Ende April elf Absolventinnen und Absolventen der beruflichen Ausbildung der Technischen Universität München (TUM) ihre IHK-Abschlusszeugnisse. Im Beisein von Ausbildern, Eltern und Freunden...[mehr]


13.04.2017

Studie zeigt Zusammenhang zwischen Zinkstatus und Herzgesundheit auf: Zinkversorgung beeinflusst Herzgesundheit

Aufgrund seiner hohen Stoffwechselaktivität haben sich die Wissenschaftler für diese Studie auf den Herzmuskel konzentriert. (Grafik: 7activestudio/ iStock)

Neben den essentiellen Stoffwechselfunktionen beeinflusst der Zinkstatus im Körper auch das Herz. Tritt oxidativer Stress auf, ist womöglich ein Zinkmangel vorhanden, der sich am Herzmuskel ablesen lässt. Eine Studie der...[mehr]


06.04.2017

Neue DFG-Forschergruppe für das WZW

Prof. Kay Schneitz, Extraordinarius für Entwicklungsbiologie der Pflanzen am TUM-Wissenschaftszentrum Weihenstephan (Bild: Schneitz Lab / TUM)

Die Technische Universität München (TUM) partizipiert erfolgreich an einer neuen Forschergruppe in den molekularen und digitalen Lebenswissenschaften. Prof. Kay Schneitz, Extraordinarius für Entwicklungsbiologie der Pflanzen am...[mehr]


Quicklinks